Notwendige Behandlungen

Über die Kosten machen sich die wenigsten Patienten beim Besuch ihres Zahnarztes Sorgen. Kostenlos sind wie seit jeher Kontrolluntersuchungen sowie die notwendigen Behandlungen, welche der Zahnarzt vornimmt. Der Schock kommt, wenn es um die professionelle Zahnreinigung geht. Diese Kosten gehen zu Lasten der Patienten. Zwar beteiligt sich eine Reihe Versicherer an den Kosten in einer Höhe, welche die tatsächliche Rechnungssumme nicht erreicht.

Gesunderhaltung

Die kostengünstigste Art für die Gesunderhaltung der Zähne ist eine gründliche und regelmäßige Pflege von Zähnen und Zahnfleisch. Plaque und andere weiche Beläge entfernt die Zahnbürste während des Putzens. Desinfizierendes Mundwasser ergänzt die Zahnpflege. Auch die Kosten für die professionelle Zahnreinigung, die zwei Mal jährlich anfällt, sind erträglich.

Alterungsprozess

Jeder Mensch ist dem Alterungsprozess ausgesetzt, selbst wenn sein Erscheinungsbild etwas anderes widerspiegelt. Der Körper altert auch innerlich, der Hormonspiegel schwankt und auch die Zähne unterliegen diesem Prozess. Die Gnade noch im Alter alle eigenen Zähne zu haben, ist nicht jedem Menschen verliehen. Ein großer Teil der Menschen verliert bereits in jungen Jahren Zähne, entweder durch Unfall, andere Widrigkeiten oder aufgrund mangelnder Zahnhygiene. Wenig Gedanken machen sich viele, wenn die Zahnlücke an einer “unsichtbaren” Stelle entsteht. Anders sieht es aus, wenn bei jedem Wort, Lachen oder anderer Gestik die Lücke für alle Außenstehenden sichtbar ist.

Zahnlücke

Egal, wo sich die Zahnlücke befindet, notwendig ist es, die Lücke zu füllen. Doch Zahnersatz ist teuer und die Krankenversicherer ziehen sich mit einem Zuschuss aus der Pflicht. Sie bezuschussen die einfachste Form von Zahnersatz, wobei der Zuschuss die Kosten nicht deckt. Ist eine komplette Sanierung der Zähne notwendig, explodieren die Kosten und schnell flattern Rechnungen über mehrere Tausend Euro ins Haus. Die meisten Menschen haben diese Beträge nicht zur Verfügung und oft keine Möglichkeit, diese über einen Kredit zu finanzieren.

Versicherung

Hier kommt die private Zahnzusatzversicherung ins Spiel! Private Versicherer bieten verschiedene Zusatzversicherungen auch gesetzlich Versicherten an, damit diese nicht auf hohen Kosten sitzen bleiben. Nach Abschluss der Versicherung und der ersten Beitragszahlung kann der Zahnarzt mit den Sanierungsmaßnahmen an den Zähnen beginnen.

GKV

Eine andere Art der Kosten sind die, welche für Angstpatienten anfallen können. Bei dieser Personengruppe eignen sich die für den Patienten kostenfreien Behandlungen nicht. Bei gesetzlich Krankenversicherten schreibt die GKV die Reihenfolge der einzelnen Arbeitsschritte für die Behandlung vor. Eine Vorgabe, die bei Angstpatienten aus Sicht des Zahnarztes keinen Sinn macht. Kostenfrei ist eine Kurzzeit-Verhaltenstherapie mit einer Dauer zwischen drei und fünf Stunden. Oft ist eine Vollnarkose notwendig, um die notwendige Behandlung vorzunehmen. Die Vollnarkose bezahlen die gesetzlichen Krankenversicherer allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.