Zahnschienen – Kosten und Tipps

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie es zum Einsatz einer Zahnprothese kommt. Vor allem Jugendliche, die sich regelmäßig sportlich betätigen, haben ein höheres Risiko und sollten ihre Zähne deswegen schützen. Studien zeigen nämlich: Etwa ein Drittel der Heranwachsenden hat mit unschönen Folgen von sportlichen Aktivitäten zu kämpfen. Diese betreffen meistens die oberen Schneidezähne, so dass ein künstlicher Zahnersatz erforderlich wird. Um sich vor diesem Szenario zu schützen, gibt es seit einiger Zeit den Zahnschutz aus widerstandsfähigem Kunststoff. Dieser beugt Schäden am Kiefer, die man sich beim Sport und bei vielen weiteren Gelegenheiten zuziehen kann, wirksam vor.

Dafür ist es aber erforderlich, den Zahnarzt aufzusuchen. Dieser muss die Schiene, die sowohl die Zähne als auch das Zahnfleisch schützen soll, individuell an den Kiefer anpassen. Vorher sollte ein klärendes Gespräch stattfinden, in welchem man dem Zahnarzt erläutert, welcher Sportart man nachgeht bzw., wofür man diese Schiene benötigt. Empfehlenswert ist der Schutz durch die Kunststoffschiene übrigens nicht nur bei Kampfsportarten, wie Boxen, sondern auch bei anderen Aktivitäten, bei denen es richtig zur Sache geht, wie Hockey oder American Football. Aber auch diejenigen, die Mountainbike oder Skateboard fahren, und denen viel an der Gesunderhaltung Ihrer Zähne liegt, sollten über diese Zahnschiene nachdenken. Kurzum: Diese Schiene eignet sich für alle, die ihre Zähne vor den unliebsamen Folgen des jeweiligen Hobbys bewahren möchten.

Die Kosten einer Zahnschiene

Je nachdem, welcher Sportart man nachgeht, können sich die Zahnschienen in ihrer Beschaffenheit und in ihrer Dicke voneinander unterscheiden. Es gibt sie aber auch in unterschiedlichen Farben. Im Vergleich zu einer späteren Behandlung, in welcher ein Implantat eingesetzt wird, ist die Zahnschiene relativ günstig und wird mit kleinem Aufwand hergestellt. Beim Zahnarzt muss man mit Kosten von 150 bis 200 € rechnen. Allerdings wird dieser Betrag nicht von der Krankenkasse erstattet.